Pressemeldung: Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft zu Besuch am neuen ZIEGLER-Firmensitz

Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft zu Besuch am neuen ZIEGLER-Firmensitz

Am 28. Juli 2017 besuchten der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Ludwigsburg Steffen Bilger MdB und die Leonberger Landtagsabgeordnete Sabine Kurtz MdL die Firma E. ZIEGLER Metallbearbeitung AG im neuen Domizil in Weissach-Flacht. Anfang des Monats waren die Zentrale des Familienunternehmens sowie die Vertriebsniederlassung Süd-West von Leonberg in den firmeneigenen Neubau ins Gewerbegebiet Neuenbühl II umgezogen.

Der metallverarbeitende Betrieb besitzt seit seiner Gründung im Jahr 1993 seinen Schwerpunkt in der Möblierung öffentlicher Räume. Dazu gehören Stadtmöbel jeglicher Art: Vom Abfalleimer über die Sitzbank, von der Überdachung bis zur Wartehalle, vom Briefkasten bis zum Spielgerät, vom Fahrradbügel bis zur E-Bike-Station. Auch der Leonberger Marktplatz wurde von ZIEGLER mit Sitzbänken, Pollern, Pflanzbehältern, Fahrradanlehnbügeln und einer E-Bike-Ladestation ausgestattet.

Marktplatz-Leonberg-schmal

Das Unternehmen beschäftigt derzeit in Deutschland über 200 Mitarbeiter. Der Produktions-, Verwaltungs- und Logistikstandort sowie das Vertriebsbüro Ost sind in Nebelschütz bei Dresden. Das ZIEGLER-Vertriebsnetz umfasst darüber hinaus die Standorte Berlin, Köln, Chemnitz, Hamburg und München. Vertriebsniederlassungen und Kooperationspartner in Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Polen und Slowenien ergänzen die Gruppe. 

Erst kürzlich erfolgte der Umzug des Firmensitzes, der Firmenleitung sowie der Vertriebsniederlassung Süd-West der Firma ZIEGLER von Leonberg nach Weissach-Flacht.

Sabine Kurtz und Steffen Bilger beglückwünschten das Familienunternehmen ZIEGLER bei ihrem Besuch zur Einweihung ihres neuen Firmengebäudes in Weissach-Flacht auf der luftigen Dachterrasse zur gelungenen Architektur der funktionalen Räumlichkeiten. „Schade, dass Sie nicht in Leonberg bleiben konnten“, bedauerte die Landtagsabgeordnete Sabine Kurtz, „aber solch einen herrlichen Rundblick ins Grüne hätte die Nachbarstadt sicherlich nicht bieten können“. Beim Besuch der Abgeordneten bedankten sich die beiden Vorstandsmitglieder und Söhne des Gründers der Firma Ziegler, Christoph und Thomas Ziegler, bei den ebenfalls anwesenden Geschäftspartnern, Mitarbeitern, Architekten und Bauunternehmern für den zügigen Bauablauf. 

Steffen Bilger MdB aus dem Bundestagswahlkreis Ludwigsburg, wozu Weissach in Zukunft gehören wird, interessierte sich besonders für die E-Bike-Stationen. Als Mitglied im Verkehrsausschuss und im Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung ist er davon überzeugt, dass in diesem zukunftsweisenden Feld beachtliche Zuwächse erzielt werden können.

 Firmengebaeude-Flacht